VideoMarketing: Videos erstellen mit Greenscreen

Verdopple deinen Einsatz

Verdopple deinen Einsatz ! – spiele ich Roulette ?

NEIN ! Definitiv nicht. In diesem Blogartikel kopiere ich ganz simpel- einfach mal eine Email an einen Interessenten- und schreibe nicht mehr dazu.

DENN in dieser Email wird alles erklärt was wichtig ist um den Artikeltitel zu erklären:

 

EMAIL-KOPIE:


Hi xxxxxxx, erstmal willkommen in meiner Downline bei Earn and Promote.
Vielleicht hast du Earn and Promote noch nicht ganz richtig verstanden, denn ich sehe noch keine Reaktionen auf deinem Account.

Nun, mit Verlaub, kläre ich dich kurz über dieses System auf:

Earn and Promote ist ein Marketingsystem und ein Provisionsgenerator.

Das System baut also darauf auf, dass die User einzelne Packages kaufen- Mindesteinsatz ist 10 Dollar. Mit diesem Geld, welches sich das System mit den Usern teilt, wird Werbung geschalten und somit wiederum verdient.
Das tolle an EaP ist der Fakt, dass du für die ersten 10 Tage für jede Investition ( egal ob 10, 20 oder 50 Dollar ) täglich 20%Provision erhälst- sprich du verdoppelst deinen Einsatz innerhalb von 10 Tagen!!

Beispiel- so wie ich gestartet bin:
10 Dollar Ersteinsatz ( mit PayPal bezahlt ) – dann Kauf eines Packages nach 10 Tagen hatte ich 20 Dollar Provision in meinem Account und habe mit diesem Gewinn weitere 2 Packages gekauft – nach weiteren 10 Tagen hatte ich bereits 40 Dollar zusätzlich zu den weiterlaufenden Provisionen ( ab Tag 11 mit 10%) aus dem ersten 10 Dollar.

Cool- ich habe dann immer gleich weiter meine Provisionen investiert ( jeden Tage erhalte ich ja was dazu ) und steigere somit mein wirklich täglich eintrudelndes Einkommen.

Als Beweis hier ein aktueller Screenshot meines Accounts:( bin am 29.11- also vor 12 Tagen eingestiegen )
cfcf
Und das bisher OHNE weitere Einnahmen aus möglichen Referrals- sprich aus einer Downline, so wie du dich angemeldet hast.

Auch hierzu ein Screenshot als Nachweis, dass ich hier keine Storys erzähle.

xc2
Direct Downlines- die 1 welche dort steht- bist DU- lieber xxxxxx.

 

Zusammengefasst- siehst du, dass ich durch die laufenden Reinvestitionen meiner Provisionen in 12 Tagen bereits 102 Dollarverdient habe- und das mit einem einmaligen Einsatz von nur 10 Dollar !!

Geil, oder ?
Wenn du ein grosses Netzwerk hast und du viele Freunde bei Facebook, bei Linkedin oder bei Twitter hast, kannst du natürlichfür EaP werben und eine eigene Downline aufbauen, welche dir weitere Einkünfte ( durch deren Einkäufe ) bescheren wird.

Hier noch Auszug aus den FAQ bezüglich den Verdienstmöglichkeiten aus deiner Downline:

How much can I earn money from this program?A: There really is no limit, and the longer you stay the more you will earn. You can build a downline5 levels deep : 1. level 10% 2. level 7% 3. level 5% 4. level 2% 5. level 1%

Falls dich diese Informationen nun ausreichend heiss gemacht haben, so rate ich dir, steig ein und erweitere ab Tag 10 deinePackages mit dem verdienten Geld- und eines ist auch klar- mit je mehr Geld du einsteigst, desto früher boosten deine Einnahmen.

Denke immer daran- nach 10 Tagen hast du deinen Einsatz VERDOPPELT ! – ohne irgend etwas dafür zu tun !!

Noch Fragen ?
Nein, dann los!
Mit den allerbesten Networkgrüssen,

Alexander Gasser

von

http://e-book-manager.com/blog


ENDE EMAIL-KOPIE

 

Na auch heiss gelaufen bei diesem simplen ” verdopple deinen Einsatz ” System ?

Aber es geht AUCH NOCH BESSER !! –

STARTE KOSTENLOS DURCH >>> PS: DU KANNST BEI EARN AND PROMOTE AUCH OHNE EINSATZ STARTEN - heuere einfach genug Referrals an und verdiene DEINE Provisionen dadurch !

 

VERDOPPLE JETZT HIER DEINEN EINSATZ

 

Black Friday Rabatte- sparen was das Zeug hält

Black Friday Rabatte

Für die Amerikaner ist der Thanksgiving Day einer der grössten Feiertage im Lande. Blackfriday bis zum Cybermonday gibt es US-weit extrem viele Promotions mit teilweise extremen Rabatten.

Dieses Wochenende ist für die Verinigten Staaten eines der Umsatzstärksten im ganzen Jahr. Als Subscriber in vielen US-Listen erhalte ich natürlich diese besonderen Black Friday Angebote auch und gebe diese hier in diesem Blogpost natürlich gerne an meine Leser weiter, sofern Sie an den jeweiligen Promos interessiert sind.

Aber fangen wir gleich mal mit den besten aktuellen Black Friday Angeboten an:

 

Hostgator, übrigens auch mein persönlicher Hoster bietet 55% auf alle seine Hostingpakete,

oder sogar 75% für die Fire Sales.

Zeitraum: ab heute bis einschliesslich kommenden Montag, den 01.12.2014

Zum Angebot einfach auf das Bild klicken:

host


 

Daniel Tan- der Entwickler von SEOPRESSOR

bietet zu diesem Wochenende spezielle WordPress-Premiumthems mit

einem Rabatt von 67% an.

Das heisst: sie erhalten Premium Themes für nur 9 Dollar anstatt 27Dollar regulärem Preis.

Hier geht es zu den Themes- inkl. dem Rabattcode: THANKYOU

http://one.somothemes.com/news/18-premium-wordpress-themes-67-off-on-black-friday/

 


 

Wer EVERMOTION kennt und entsprechend mit 3D Software

wie z.B.: Cinema 4D arbeitet, kann sich 50 % Discount sichern.

evermotion


 

Auch Sparkol- der Vertreiber des Online Tools VIDEO SCRIBE

macht natürlich mit und reduziert je nach Produktwahl bis zu 85 Dollar.

Zum Angebot bitte auf das Bild klicken:

sparkol


 

DESIGNMODO bitet ebenfalls einen feschen Discount. 70% auf alles !!

Zum Angebot bitte auf das Bild klicken:

design


 

Socialmonkee.com- bietet als Special- 60%, ebenfalls ein Hammerangebot

Zum Angebot bitte auf das Bild klicken:

social

 

 

Ach ja und übrigens, AMAZON bietet derzeit auch seine Cybertage an mit teils auch gigantischen Rabatten.

Wer also noch Geschenke für seine Lieben für das anstehende Weihnachtsfest, kann sich hier noch seine Schnäppchen abholen.

Black Friday Rabatte 2014 ! Gültig vom 28.11.2014 bis mindestens 01. Dezember 2014 dem Cybermonday.

deutsche Partnerprogramme

Ein Herz für deutsche Partnerprogramme !

deutsche PartnerprogrammeFür jeden Einsteiger im Onlinbusiness stellt sich früher oder später die Frage, wie man seine Webseite oder seinen Blog monetarisieren kann.

Hierzu sollte man aber bereits im Vorfeld, sprich bevor man überhaupt seine Domain und seine Webseite anlegt, Gedanken darüber verlieren, in welcher Branche man sein Business starten möchte.

Egal ob übergeordnet oder Nischenspezifisch, Partnerprogramme oder auch Affiliateprogramme gibt es zu Hauf im Netz. Trotzdem kann und sollte man sich ausreichend informieren und sich selbst darüber auch im klaren sein, zu welchem Thema man seine Seite aufbauen möchte und ob man dafür ausreichend Hintergrundwissen vorweisen kann. Warum spreche ich das an ? weil es für jeden Seitenbetreiber auch Spaß machen sollte über etwas zu schreiben, idealerweise wären dies der eigene Beruf oder sein Hobby, eben ein Thema wo man wirklich mitreden kann und Erfahrung zu Papier bringen kann. Es bringt nichts über Golfsport einen Nischenspezifischen Blog aufzusetzen, wenn man von Golf überhaupt keine Ahnung hat. Da fällt es definitiv äusserst schwer, guten und mehrwertbietenden Content zu schreiben- und das frei aus dem Kopf heraus. Natürlich gibt es auch jene, welche sich vorher stundenlang im Netz umsehen und dann einen Artikel schreiben, aber dieser extreme Aufwand ist meines Erachtens nicht der richtige Weg, da einfach zu Zeitintensiv.

Nun zurück zum Thema, nachdem geklärt ist, dass man nicht ins Blaue starten sollte.

Hat man sein Thema gefunden, seine Partnerprogrammrecherche abgeschlossen, seine Domain dazu kreiert, angemeldet und seine Seite im Grunddesign erstellt, ist es an der Zeit mit der Erstellung des Contents ( Artikel ) zu beginnen.

Als Tipp vorab,

wenn man eine neue Webseite online stellt, dann sollte man NICHT SOFORT Werbung aufschalten, sondern erst nach einigen Wochen, denn erst kommt der Content, dann der Leser und dann erst die Werbung. Die Suchmaschinen werden es dir danken!

Wenn nun einige Artikel online stehen und sich auch bereits einige Leser gefunden haben ( z.B.: durch Artikelbewerbung in den sozialen Netzwerken ), kann man langsam mit der Einbindung von Partnerprogrammen beginnen.

Über die Einbindungsart der Partnerprogramme streiten sich die Gelehrten, denn einige stehen auf  reine Texteinbindungen und andere auf bebilderte Werbeeinbindungen ( verschiedene Bannerversionen ).

Meine persönliche Meinung hierzu ist eindeutig- Einbindung von Werbung mit aussagekräftigen Bildern führt bei mir zu den meisten Klicks.

Da ich, wie man auf diesem Blog anhand einiger Vorstellungen von amerikanischen Partnerprogrammen auch eindeutig erkennen kann, sehr US lastig bin, sprich sehr viel im englischsprachigen Raum als Affiliate unterwegs bin, habe ich mich für diesen Artikel im Netz nochmals ganz aktuell umgesehen um auch aktuelle und profitable Partnerpogramme für den deutschsprachigen Raum zu finden und vorzustellen.

Aber vorher muss noch erklärt werden, dass es im Prinzip verschiedene Partnerprogramme gibt, nämlich die Inhouse-Partnerprogramme und sogenannte Affiliatenetzwerke.

Zu den Inhousepartnerprogrammen kann man kurz vermerken, dass diese sich zu den Affiliatenetzwerken in der Form unterscheiden, dass hier das komplette Partnerprogramm direkt über den Vertreiber des Produktes selbst abgewickelt wird und eben nicht über ein Firmenfremdes Affiliatenetzwerk.

Die Nutzung beider Partnerprogrammvarianten ist sich jedoch sehr ähnlich, wobei ein Vorteil der Netzwerke darin liegt, dass man einen eventuellen Mindestauszahlungsbetrag der Provisionen schneller zusammen hat, als bei einem Inhousepartnerprogramm, welches möglicherweise nur über ein Produkt zum Bewerben verfügt. Ein weiterer Vorteil bei einem Affiliatenetzwerk ist der, dass man mit einer Anmeldung teils über hundert verschiedene Partner im Netzwerk erreicht und nicht für jeden einzelnen eine komplette Anmeldung erstellen muss.

Diese Affiliatenetzwerke stellen die technische Infrastruktur bereit, damit eine Firma für ihren Shop oder ihre Website ein Partnerprogramm aufsetzen kann. Das Tracken von Affiliatelinks und die Zuordnung zu Transaktionen (Sale) oder bestimmten Aktionen (Lead) wird durch die Software und die Mitarbeiter des Netzwerkes durchgeführt.

Das ist auch der Grund, warum sehr viele KMU’s (kleine und mittelständische Betriebe) AffiliateNetzwerke nutzen. Diese müssen zwar eine Provision an das Netzwerk zahlen, aber dafür spart man sich technische Investitionen und entsprechend kostenintensive Manpower.

Unabhängig ob Netzwerk oder Inhouse, es gibt natürlich auch hier verschiedendste Punkte, welche man sich bei der Auswahl des Programmes ganz genau ansehen muss.

Im speziellen sind dies:der Service, die Werbevorlagen welche man erhält, die Auszahlungszeiten, natürlich ganz speziell die allgemeinen Vergütungsregelungen und wie die Provision überhaupt zustande kommt ( über Anmeldung, nur über Klicks, oder erst bei Verkäufen, usw. ). Ebenfalls zu beachten ist die jeweilige Freitschaltdauer für einen neuen Affiliaten und zur Kontrolle die Art und Weise der Statistiken, welches der Partner bzw. das Netzwerk zur Verfügung stellt.

Also ist man gut beraten, wenn man sich ein wenig Zeit nimmt und sich die vielen Punkte sehr genau durchliest.

 

Aber nun zu den einzelnen Partnerprogramm-Bereitstellern:

Ich gebe hier die Links an, denn wenn ich über jeden einzelnen noch im Detail berichten sollte, würde dies eine grössere Artikelserie ergeben.

Mein Top Favorit, da er viele Partnerprogramme vereint:

100Partnerprogramme.de

100Partnerprogramme

Zanox

zanox

SuperClix

superclix

Affili.net

affilinet

Belboon

belboon

TradeDoubler

tradetoubler

Adcell

adcell

 

Die bisher präsentierten Affiliatenetzwerke sind natürlich nur eine spezielle Auswahl, welche aber recherchiert und für relevant empfunden wurden.

Da zu diesem Thema, und natürlich meinen Newslsetterlesern aus meinem Newslettern bekannt, noch viele andere Partnerprogrammvarianten vorzustellen sind, wie zum Beispiel die Bewerbung eines Produktes eines Internetmarketers ( Beispiel; David Seffer, Ivan Galileo, Ralf Schmitz, Daniel Dirks, Mario Wolosz oder Mario Schneider ), oder die Bewerbung einer erfolgreichen Software einer Softwarefirme ( Inhouse ), muss ich diesem Artikel definitiv noch einen weiteren folgen lassen.

Im 2-ten Teil, werde ich dann ganz speziell die Partnerprogramme der deutschsprachigen Internetgemeinde und weitere spezielle Affiliatemöglichkeiten ( u.a. die interessantesten deutschen Inhouse-Partnerprogramme- wie VERSICHERUNGEN od. TARIFVERGLEICHE, Partnerprogramme für Internetspezis (digistore24 od. Seoagenturen) oder auch für Healthy and Fitness,beschreiben.

Falls bei den bisher benannten deutschen Partnerprogrammen unbedingt noch welche zu erwähnen sind, bitte ich darum, diese im Kommentarfeld zu posten.

 

 Page 1 of 54  1  2  3  4  5 » ...  Last »